Home | Hinweise | Katalog | Mail | Datenschutz | Impressum

Hinweise

Zur Auktion erscheint ein farbig bebilderter Katalog. Dieser Katalog kostet in Österreich 20,- Euro, in Europa (EU) 25,- Euro und im restlichen Ausland 40,- Euro. Im Internet kann dieser Katalog im PDF-Format angeschaut werden. Die Farbabbildungen im Internet können vom Original etwas abweichen.

Katalogbeschreibungen

Die nach bestem Wissen und Gewissen vorgenommenen Katalogbeschreibungen sind individuelle Meinungen der Katalogverfasser. Die angegebenen Zustandsbeschreibungen sind nur als Anhaltspunkte für wichtige Beschädigungen gedacht. Das Fehlen eines solchen Hinweises besagt nicht, dass sich das Objekt in gutem Zustand befindet und/oder frei von Mängeln ist. Der individuelle Zustand der einzelnen Objekte ist aber bei den Preisen berücksichtigt.

Saalbieter

Bieternummern werden vor Beginn und während der Auktion ausgegeben. Jeder Bieter haftet für die missbräuchliche Verwendung seiner Bieternummer. Lassen Sie die Bieternummer nicht unbeaufsichtigt auf Ihrem Stuhl liegen.

Schriftliche Gebote

Schriftliche Gebote können Bieter, die am persönlichen Erscheinen bei der Auktion verhindert sind, über das Gebotsformular schon während der Vorbesichtigung oder per Post oder Fax abgeben. Das Gebotsformular ist dem Katalog beigeheftet. Es kann aber auch als PDF über das Internet gedruckt werden. Ebenso ist während der Vorbesichtigung am Empfang erhältlich. Gebotsaufträge können nur dann verbindlich ausgeführt werden, wenn sie mindestens eine Stunde vor Auktionsbeginn vorliegen, die Katalognummer und den Höchstbetrag enthalten und rechtsgültig mit Ort und Datum unterschrieben sind. Die ordnungsgemäße Ausführung von Gebotsaufträgen, die kurz vor und während der Auktion eintreffen, kann nicht garantiert werden.

Der Gebotsauftrag kann hier herunterladen und dann gedruckt werden.

Telefonbieter

Telefonisches Mitbieten ist ab 200,- Euro pro Objkekt ebenfalls möglich. Dazu muss am Tage vor der Auktion ein schriftlicher Auftrag vorliegen, auf dem zusätzlich zur Adresse auch die Telefonnummer und die Katalognummer vermerkt ist. Für telefonisches Mitbieten ist das Mindestgebot der Katalogpreis (siehe Katalog), mindestens aber 200,- Euro. Sollte die telefonische Verbindung nicht zustande kommen oder unterbrochen werden, so ist der Auktionator bevollmächtigt, den Katalogpreis bzw. 200,- Euro für den Telefonbieter zu bieten. Eine Gewährleistung für das Zustandekommen der Telefonverbindung besteht für den Auktionator nicht.

Vorbesichtigung

Zur Begutachtung und Prüfung der Objekte stehen die Tage der Vorbesichtung zur Verfügung. Auch während der Auktion ist die Besichtung der Objekte möglich.

Steigerungsstufen

Der Aufruf beginnt in der Regel beim Katalogpreis, außer es liegen bereits höhere schriftliche Gebote vor. Die Steigerungsrate beträgt ca. 10% des letzten Gebotes.

Zahlungskonditionen

Bei der Auktion anwesende Bieter werden gebeten, ihre ersteigerten Objekte sofort in Euro bar zu begleichen und
die Rechnung umgehend zu prüfen. Schecks werden nur in Ausnahmefällen angenommen. Die Bezahlung per Bankomat-/EC-Karte oder Kreditkarte ist möglich.

Auskünfte

Fernmündliche Auskünfte während oder unmittelbar nach der Auktion über Vorgänge, welche die Versteigerung betreffen, insbesondere über Zuschläge, sind nur verbindlich, wenn sie schriftlich bestätigt werden.

Aufgeld

Das Aufgeld beträgt 17,5% vom Zuschlagspreis. Im Aufgeld ist die derzeitige Mehrwertsteuer von 20% nicht enthalten.

Versteigerungsbedingungen

Die derzeit gültigen Versteigerungsbedingungen sind hier hinterlegt.

Dierk Nauert, Vorlaufstraße 1, 1010 Wien (Vienna), ÖSTERREICH, Tel.: +43 1 5131927